Etwas über mich

Ich komme eigentlich aus Sachsen, und lebe jetzt in Berlin. Dort fing ich an zu fotografieren. Zuerst mit einer analogen SLR-Kamera, dann mit einer digitalen Bridge-Cam (Bridge=Brücke, also eine Kamera die zu viel kann für eine Digitalknipse, aber zu wenig um eine DSLR zu sein, wo bei uns Menschen das Bindeglied fehlt zu den Ur-Primaten, bei den Kameras gibt es sowas, wird auch Superzoom Kamera genannt).

Die Superzoom habe ich mir zur Geburt meines Sohnes gegönnt. Doch dann habe ich die Astronomie für mich entdeckt, und wollte Etwas für schöne Astrobilder, also Lichtsammelleistung, wenig Rauschen, und lange Belichtungsmöglichkeiten. Also SLR oder DSLR ((Digitale) Spiegelreflex). Meine Wahl fiel auf die Einsteigerversion. Die Canon EOS 350D. Bis jetzt war ich ganz zufrieden mit ihr, sie hat das was ich suchte. Jetzt habe ich mir die 40D aus dem Hause Canon gegönnt... Die kann noch mehr :)

Beim Benutzen der Kamera stellte ich fest, das Astrofotos nicht das einzige sind, was die Kamera beherrscht. Ich fing an "normal" zu fotografieren. Da Familie und Job einiges an Zeit und Geld verschlingen, sah ich ein, dass Astronomie (mehrere 1000 € Ausrüstung die man viel zu selten einsetzen kann) und Foto (wieder mehrere 1000 €, aber öfter im Einsatz) ein Hobby zu viel sind. Also alles Astrozeug weg, und mehr Zeit (und Geld) ins Foto-Hobby.

Bis jetzt habe ich die Entscheidung nicht bereut.

Viele Leute in meinem Umfeld sagen Sätze wie: "Warum machst du das nicht beruflich"? die Frage möchte ich hier noch abschließend beantworten:

1. Meine Kameraausrüstung erreicht locker die 4000 € Marke, ist aber immer noch ein Einsteigerset, und für Profi-Fotos kaum zu gebrauchen.
2. Es soll ein Hobby bleiben, wenn man etwas zum Beruf macht, macht es irgendwann keinen Spaß mehr. Man kommt in die Situation Fotos machen zu müssen, um Essen auf dem Tisch zu haben, worunter die Kreativität nicht unerheblich leidet.
3. Selbständigkeit ist in Deutschland viel zu kompliziert. Formulare, andere Steuern, private Vorsorge etc. pp.

Gibt noch ein paar Gründe, aber das sind die Wichtigsten. Auch wenn ich den Schritt gerne machen würde, es spricht zu viel dagegen.

Viel mehr gibt es eigentlich nicht zu schreiben. Bei Fragen: Im Impressum gibts die Kontaktdaten :)